EM 2016 Quoten auf den Titelfavoriten

Deutschland – Frankreich Quoten zum EM Halbfinale am Donnerstag

Quote Deutschland Quote FrankreichEM 2016, Halbfinale: Frankreich gegen Deutschland als vorweggenommenes Endspiel?

Während sich im ersten Halbfinale der EM 2016 mit Portugal und Wales zwei Mannschaften gegenüberstehen, die nicht unbedingt unter den letzten Vier zu erwarten waren, kommt es im zweiten Semi-Finale zum Duell der beiden Top-Favoriten Frankreich und Deutschland, die beide ihre Gruppe gewannen und sich auch in den beiden bisherigen K.o.-Runden durchgesetzt haben. Für die meisten Beobachter ist das zweite Halbfinale im Stade Velodrome in Marseille bereits eine Art vorweggenommenes Endspiel, geht der Sieger dieser Partie doch als klarer Favorit ins EM Endspiel, egal, ob der Gegner dann Portugal oder Wales heißt.

Deutschland – Frankreich Quoten

Im Halbfinale Frankreich gegen Deutschland sehen die Buchmacher derweil keinen Favoriten. Vielmehr sind die Wettquoten so ausgeglichen wie es nur sehr selten der Fall ist. Ganz leicht ist in den Quoten zufolge Frankreich favorisiert, fällt die von Interwetten.com und Bwin offerierte Top-Quote 2,90 für Wetten auf einen Sieg der Equipe Tricolore nach 90 Minuten doch minimal niedriger aus als die Höchstquote 3,00, die Bet365.com für Fußballwetten auf Deutschland offeriert. Wie ausgeglichen das Duell zwischen Gastgeber und Weltmeister eingeschätzt wird, ist auch daran zu erkennen, dass die maximale Quote für EM-Wetten auf ein Remis lediglich 3,10 beträgt und von Mybet.com angeboten wird.

Torwetten Deutschland – Frankreich

Obwohl beide Nationen in der Offensive über große Qualität verfügen, rechnen die Buchmacher nicht unbedingt mit einem Spektakel. So gibt es für Wetten auf Under 2,5 lediglich die Quote 1,55, die unter anderem bei Tipico, Interwetten, Betsafe und Betsson erhältlich ist. Für Tipps auf Over 2,5 ist bei Mybet und Unibet dagegen sogar die Quote 2,60 drin.

Bilanz Deutschland – Frankreich

Ein gutes halbes Jahr nach dem von den Terroranschlägen überschatteten 2:0-Sieg Frankreichs am 13. November in Paris stehen sich beide Nationen zum insgesamt 28. Mal gegenüber. Bisher sind für Frankreich zwölf und für Deutschland neun Siege notiert, bei sechs Unentschieden. Bei einer EM gab es dieses Duell noch nie, doch bei Weltmeisterschaften gewann Deutschland drei von vier Spielen. Zuletzt in den Halbfinals 1982 und 1986 sowie im Viertelfinale 2014.

Frankreich

Neben dem Heimvorteil spricht auch die personelle Situation für Frankreich. Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps hat nach dem Viertelfinale zwar einen Tag weniger Pause, konnte beim 5:2 gegen Island aber frühzeitig einen Gang zurückschalten und zum einem Kräfte sparen sowie zum anderen gelbvorbelastete Akteure auswechseln.

Deutschland

Deutschland hingegen musste gegen Italien über 120 Minuten Vollgas geben und es ließ sich nicht vermeiden, dass sich mit Mats Hummels zumindest ein Leistungsträger die zweite gelbe Karte einhandelte, der nun gegen Frankreich passen muss. Dass mit Mario Gomez, für den die EURO 2016 nach einem Muskelfaserriss beendet ist, sowie mit Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger drei weitere Akteure Blessuren davontrugen, ist ein weiteres Handicap, zumal die Tendenz bei Khedira und Schweinsteiger eher nicht für einen Einsatz spricht.

EM 2016 Halbfinale

Mittwoch, 06.07., 21:00 Uhr, Lyon: Portugal gegen Wales
Donnerstag, 07.07., 21:00 Uhr Marseille: Deutschland gegen Frankreich

Das Spiel Frankreich gegen Deutschland wird live vom ZDF übertragen.